Aktuelles

Neues Jahr – neue Verantwortliche

Unser langjähriger Mitarbeiter des Projektes „MobiDrog“ Dr. Jürgen Hummel hat den wohlverdienten Ruhestand erreicht und somit stand natürlich die Frage der Neubesetzung. Ab Januar hat Stefan Tomesch (ehemaliger Leiter des Freizeitzentrums in der Westbergstraße und Mitarbeiter in unserem „Haus der Suchtprävention“) den Staffelstab im Projekt übernommen.

Die Leitung des Freizeitzentrums obliegt ab sofort Jörg Stiezel.

Wir wünschen sowohl ein erfülltes Rentnerdasein wie auch den „Neuen“ viel Erfolg.

Tiergehege in neuer Trägerschaft

Nach vielen Jahren in Trägerschaft des FAB e.V. wechselte das Tiergehege zum 01.01.2019 in die Verantwortung der Stadt Crimmitschau.

Wir wünschen dem neuen Betreiber viel Erfolg und bedanken uns hiermit ganz besonders bei den Mitarbeitenden unseres Vereins. Sie haben mit ihrer Kreativität und dem hohen Engagement in den zurückliegenden Jahren egal ob unter der Woche oder am Wochenende, egal ob Sonne oder Regen das Tiergehege wieder zu einem von vielen geschätzten Kleinod im Sahnpark werden lassen. Gleichzeitig bedanken wir uns bei den unzähligen treuen Unterstützern, Spendern und Tierpaten.  

                                     

Aus Elternkurs wird Elterntreff – Kinderleicht 2019

Der Verein FAB e.V. bietet seit 2013 den Elternkurs „Kinderleicht“ an. Zielgruppe sind Familien und Alleinerziehende mit Kindern bis zu drei Jahren sowie schwangere Frauen. Ziel des Angebotes soll es sein, dass Erziehungsfragen sowie Erziehungsunsicherheiten angesprochen werden können. Themen werden die Entwicklung einer vertrauensvollen Eltern-Kind-Beziehung, Ängste von Eltern und Kindern, Stärkung der Elternrolle, Förderung des Kontaktaufbaus zu anderen Eltern, Bedeutung von spielen und lernen und Weiteres sein

Bisher wurde „Kinderleicht“ als Elternkurs mit fünf bis acht Doppelstunden angeboten. Diese Struktur machte es für einige Interessenten nicht möglich, an dem Angebot teilzunehmen. In Zukunft wird das Projekt „Kinderleicht“ als Elterntreff aller zwei Wochen stattfinden.

Ab dem 10. Januar 2019 wird der Elterntreff „Kinderleicht“ aller zwei Wochen Donnerstags, mit Ausnahme von Feiertagen, im „Kreativzentrum“, Mühlgraben 1 angeboten. Zwischen 15:00 Uhr und 17:00 Uhr wird dies ein offener Treff für alle Interessenten sein.  

Weiter Informationen und die geplanten Termine finden Sie hier.


Vorstand wiedergewählt

Am Montag, dem 12.11.2018 fand die jährliche Mitgliederversammlung unseres Vereins statt.

Im Terassenhaus erhielten die Mitglieder wieder umfangreiche Informationen zur Vereinsarbeit im zurückliegenden Berichtszeitraum und zu aktuellen Angeboten und Aufgaben.

Satzungsgemäß stand auch die Wahl des Vorstandes auf der Tagesordnung, in deren Ergebnis die Vereinsmitglieder Jörg Erler, Dr. Stephan Gergaut, Dirk Porzig und Silvio Schmidt erneut in den Vorstand gewählt wurden. Den Vorsitz für die nächsten zwei Jahre übernimmt weiterhin Jörg Erler.

Wir gratulieren dem Vorstand zur Wiederwahl und freuen uns auf die kommende Zusammenarbeit.

Gemeinsam für unsere Kinder

Jubiläum und Spatenstich in unserer Kita „Mischka“ Glauchau

Am Freitag, dem 07.09.2018 herrschte in den Nachmittagsstunden reges Treiben im Grundstück unserer Kita „Mischka“ in Glauchau. Die Einrichtung wird seit 10 Jahren vom „Förderverein Kindergartenkinder Mischka e.V.“ unterstützt, was natürlich gefeiert werden musste.

Im Außengelände trafen sich Kinder, Eltern, Großeltern, Mitarbeiter*innen und natürlich die Vereinsmitglieder zu einem fröhlichen Fest. Als Höhepunkt fand der langersehnte Spatenstich für eine neue Spiel- und Kletterlandschaft statt. Für diese hat sich der Förderverein nicht nur inhaltlich engagiert, sondern maßgeblich Spenden* eingeworben.

Der FAB e.V. bedankt sich dafür recht herzlich und hofft auf eine weiterhin so tolle Unterstützung.

 

*Aktuell suchen wir weitere Sponsoren, um im Frühsommer 2019 Einweihung feiern zu können. Möchten Sie mithelfen, freuen wir uns über ihre Spende auf das Konto:

IBAN DE07 8707 0000 0214 4442 00

BIG   DEUTDE8C XXX

Deutsche Bank Chemnitz

Forschungsprojekt erfolgreich beendet

Am 01.05.2018 endete das 3jährige vom BMBF geförderte Verbundprojekt „be/pe/so“, an dem auch der FAB e.V. aktiv teilnahm. Über 50% unserer Mitarbeiter*innen wirkten an Befragungen, Fokusgruppen, Qualifizierungen, Workshops, Kollegialen Beratungen und Mini-Interventionen (Burnout, Stress, Achtsamkeit) mit. Alle Ergebnisse und eine Vielzahl praktischer Tipps sind in der nun bundesweit erschienenen Abschlusspublikation des Verbundprojektes unter dem Titel „Potentiale entfalten – Zukunft gestalten (Personal- und Organisationsentwicklung in der Sozialwirtschaft)“ zu finden.

   Interessierte finden weitere Informationen unter www.bepeso.de.

Doppelte Freude durch Spendenaktion

Am Samstag, den 16.06.2018 durften wir beim Teichfest und Schlauchbootrennen in Wiesen gleich zwei Spendenpakete entgegennehmen. Der Heimatverein Wiesen e. V. hatte die Idee, nicht mehr benötigte Spiel- und Sportgeräte für die kleinen Bewohner*innen des Cunersdorfer Kinder- und Familienhaus „Storchenblick“  zu sammlen und zur Verfügung zu stellen. Hierbei kam ein ordentlicher Berg an Sachspenden zusammen (z. B.: Dreiräder, Roller, Autos, Fahrradhelme). des Weiteren gab es noch eine Überaschung für uns, denn der Heimatverein Wiesen und der Feuerwehrverein Wiesenburg hatten sich vor einigen Monaten an einer „Cold water challenge“ beteiligt und den Erlös aus dem kühlen Spaß legten die beiden Vereine zusammen und konnte so dem Kinder- und Familienhaus „Storchenblick“ 200 Euro  übergeben.

Wir bedanken uns im Namen der Kinder ganz herzlich für die Idee, die Aktion und die damit verbundenen Spenden bei den Beteiligten und ganz besonders beim Heimatverein Wiesen e. V.

Freude über Auszeichnungen

Auszeichnung für aktive Teilnahme an der „SCHAU-REIN“ – Woche für die Lindenschule Crimmitschau und die Humboldtschule Zwickau

Die Woche der offenen Unternehmen soll Schüler*innen frühzeitig und praxisnah einen Einblick in verschiedenste Berufe  bzw. berufliche Möglichkeiten sowohl regional als auch überregional bieten. Um eine Vielzahl von Schüler*innen anzusprechen und zu einer Teilnahme zu motivieren, waren sowohl Praxisberater*innen und Berufseinstiegsbegleiter*innen unterstützend bei der Organisation dieser Woche an den Schulen aktiv tätig.

Ausgezeichnet wurden am 17.04.2018 insgesamt 4 Schulen und 4 Unternehmen, u.a. die Humboldtschule Zwickau und die Lindenschule Crimmitschau. Einen Dank für die erfolgreiche Teilnahme aller Schulen an die Praxisberater*innen und Berufseinstiegsbegleiter*innen.

Wir freuen uns ganz besonders für die Berufseinstiegsbegleiterinnen Frau Kratsch und Frau Hopp sowie unserem Praxisberater Herrn Buhr.

Wir suchen Sie!

Für die Bereicherung unserer Angebote sind wir auf der Suche nach Ihnen!

Sie sind auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung und suchen nach Perspektiven bei einem Arbeitgeber mit vielfältigen Möglichkeiten und Tätigkeitsfeldern, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

per Post:

FAB e. V.; Zwickauer Straße 69, 08451 Crimmitschau

per E-Mai:

bewerbung@fab-crimmitschau.de

Sie finden bei uns:  abwechslungsreiche, vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeiten, leistungsgerechte Entlohnung und gute Vertragskonditionen (AVB des Vereins) und fachliche Begleitung und Unterstützung bei Fort- und Weiterbildung

Anmerkung: Eine Übermittlung eines Bewerbungsfotos sowie die Auskunft zur Nationalität sind nicht erforderlich. Mit der Übermittlung Ihrer Bewerbung erklären Sie Ihr Einverständnis, dass wir Ihre personenbezogenen Daten zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung verwenden dürfen. Wir garantieren Ihnen absolute Diskretion und die datenschutzkonforme Löschung Ihrer Daten bzw. die Vernichtung Ihrer Unterlagen nach Ende des Bewerbungsverfahrens.

Weitere Informationen hier

Kinder der Wohngruppen beteiligen sich mit kulturellem Beitrag

Auszug aus dem Kirchberger Amtsblatt vom 27.09.2017:

Nach fast einem Jahr Bauzeit wurde am Donnerstag, dem 14.09.2017, die Straße am Schießhausberg feierlich ihrer Bestim­mung übergeben. Dem Anlass gebührend, wurden die ausführenden Baufirmen , Bauträger und Anlieger geladen, um bei einer Bratwurst vom Grill die Baumaßnahme Revue passieren zu lassen.
Wie froh die Anwohner über die fertiggestellte Sanierung der Stra­ße sind, kam in einem selbstgeschriebenen Lied der Kinder des Ju­gendhilfezentrums des FAB e.V. zum Ausdruck, welches mit großer Begeisterung vorgetragen wurde. Das Publikum war beeindruckt und zollte dem lustigen Vortrag viel Beifall.