Jugendgerichtshilfe

Ambulante Maßnahmen der Jugendgerichtshilfe

Leiter: Herr Horn
Telefon: 0375/274215-121 oder 119 oder 120
E-Mail: jab-jgh@fab-crimmitschau.de
Anschrift: Zwickau

Wir unterstützen junge Menschen zwischen 14 und 21 Jahren, die straffällig geworden oder sozial benachteiligt sind. Wir beraten sie über mögliche Folgen von Straftaten und helfen ihn bei der Erfüllung der gerichtlichen Auflagen. Wir geben bei der Bewältigung von Problemen im persönlichen Bereich und im Alltag Hilfestellung. Dabei können wir auf ein umfassendes internes und externes Netzwerk zurückgreifen wie z.B. Erziehungsberatungsstellen, Schuldnerberatungsstellen, Drogenberatungsstellen usw.

Wichtig ist die Bereitschaft der jungen Menschen aktiv an der Umsetzung der Ziele mitzuarbeiten, um zukünftig über die Fähigkeiten zu verfügen, Probleme eigenverantwortlich lösen zu können.

Unsere „Ambulanten Maßnahmen“ umfassen folgende Angebote:

  • Erziehungsbeistand in Verbindung mit Sozialer Gruppenarbeit
  • Täter-Opfer-Ausgleich
  • Vermittlung und sozialpädagogische Betreuung gemeinnütziger Arbeitsstunden
  • Betreuungsweisungen
  • Gerichtlich angeordneter Verkehrsunterricht
  • Öffentlichkeits-und Aufklärungsarbeit zum Thema Jugendkriminalität

Die Sozialpädagogische Betreuung und die Hilfe bei der Umsetzung der gerichtlichen Weisungen hat das Ziel, neue Straftaten zu vermeiden. Die Prävention und die Opferarbeit spielen in unserer Arbeit ebenso eine wichtige Rolle.