Informationen

Super Überraschung

Eine super Überraschung gab es für unser Kinder- und Familienhaus „Storchenblick“ im Kirchberger Ortsteil Cunersdorf.

Die Mitarbeiter*innen einer ortsansässigen Firma spendeten uns eine tolle Pyramide. Am Mittwoch, dem 15.12.2020 trafen wir uns zum Pyramidenanschieben (natürlich unter Beachtung aller Verordnungen). Die Kinder umringten mit leuchtenden Augen ihre Pyramide und beobachteten die sich darauf drehenden Waldtiere.

Einen herzlichen Dank den Spendern für diese wunderschöne Aktion.

Sie drehen sich wieder

Eine schöne Tradition in der Adventszeit sind seit vielen Jahren unsere großen Pyramiden.

Traditionell schmückt eine unser Objekt in Crimmitschau in der Zwickauer Straße 69.

Die „Wanderpyramide“ (Foto)wurde heute vor unserer Kita „Mischka“ in Glauchau aufgebaut.

Wir bedanken uns bei den fleißigen Helfern, wünschen allen eine trotz der schwierigen Zeiten besinnliche Vorweihnachtszeit.

Ein besonderer Dank gilt all unseren Mitarbeiter*innen und Unterstützer*innen für ihren täglichen Einsatz zum Wohle der uns anvertrauten Menschen und ihrer Familien.

Umgestaltung Zeltlager dank Förderung möglich

Wir freuen uns sehr, dass unser Projekt „Koberbachtal – erleben und erkunden“ im Rahmen der LEADER Entwicklungsstrategie des Landes Sachsen mit Förderung durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds ausgewählt wurde und unterstützt wird.

So ist es uns möglich, dass beliebte Zeltlager an der Koberbachtalsperre umzugestalten und zu erneuern.

 

Buntes Treiben im FZZ

Für die Herbstferien haben wir wieder ein abwechslungsreiches Programm in unserem Freizeitzentrum erstellt. Höhepunkte dabei sind die Fahrt nach Dresden in das Hygienemuseum und unsere erste Teenieparty. Im Anhang befindet sich das komplette Angebot.

Vorschautipp: Am 15.11.2019 findet eine interessante Buchlesung im FZZ im Rahmen der Aktion „Crimmitschau liest“ statt. weitere Infos folgen.

Wir haben es geschafft!

DANKE, DANKE, DANKE – so hörte man es lautstark in unserer Kita „Mischka“ in Glauchau am 06.09.2019.

Grund war die Eröffnung der neuen Spiellandschaft, welche durch viele tolle Spender und fleißige Helfer ermöglicht und nun von den Kindern in Besitz genommen werden konnte.

Viel Trubel vor den Ferien

Kurz vor den Sommerferien gab es noch einmal viele Aktionen in unserem Verein.

Unsere „LenrFABrig“ (das Schulverweigererprojekt) besuchte im Mai den „Revolutiontrain“ aus Prag in Altenburg, um sich intensiv mit dem Thema Folgen des Drogenkonsums auseinanderzusetzen. Im Juni fand des Schuljahr seinen traditionellen Höhepunkt mit der Projektwoche in unserem Zeltlager an der Koberbachtalsperre.

Ebenfalls schon eine sehr schöne Tradition ist die Teilnahme des Bereiches „Ambulante Maßnahmen“ am Benefizlauf des Elternvereins „Krebskranker Kinder Chemnitz“ in Oberwiesenthal, wobei auch wieder eine Spende unserer Mitarbeiter*innen übergeben werden konnte.

Parallell trafen sich Fachkräfte aus der Region zum Austausch bei und mit uns. So richtete der Arbeitskreis „Ambulante Maßnahmen der Hilfen zur Erziehung“ des Landkreises Zwickau seinen Fokus auf das Thema Jugendgerichtshilfe, wobei als Gast Jugendrichter Zantke begrüsst werden konnte.

Zeitgleich fand in unserem Freizeitzentrum die Arbeitstagung des Traumanetzstammtisches des Regierungsbezirkes Chemnitz statt. Hier standen die Themen „Kinder und Jugendliche in Strafverfahren“ und „Trauma und Sexualität“ im Mittelpunkt.

Hurra – gewonnen!

Unser Freizeitzentrum in Crimmitschau hat am Mini-Wettbewerb „Frischer Wind für Deinen Club“ der LEADER-Region Zwickauer Land teilgenommen. Am 23.05.2019 fand im Kletterwald Werdau die Preisverleihung statt. Wir schafften den 2. Platz mit unserem Antrag unter dem Motto „FZZreloaded – wenn frischer Wind die Farbe bringt“ und erhielten 2.500 Euro. Somit können wir in unserem Jubiläumsjahr (25 Jahre FZZ im FAB e.V. werden am 27.09. gefeiert.) kräftig weiter renovieren. Dank an die Organisatoren und natürlich an unsere Antragsteller aus dem FZZ.

Der Leiter des FZZ Jörg Stietzel erhält aus den Händen von Herrn Czarnecki die Urkunde.

Auszeichnung für besonderes Engagement – „Schau rein“ – Woche der offenen Unternehmen

Die Teilnahme unserer Schüler an der Woche der offenen Unternehmen wurde durch unsere Praxisberater und Berufseinstiegsbegleiter an unseren Schulen  intensiv begleitet. In diesem Jahr gab es dafür eine Auszeichnung für die Käthe – Kollwitz – Oberschule Crimmitschau.

Vielen Dank unserem Praxisberater Steffen Berger und Berufseinstiegsbegleiter Patrick Luding bei der intensiven Unterstützung der Schüler zur Anmeldung zu „Schau rein“ – der Woche der offenen Unternehmen  und auch der Unterstützung während der Woche, damit auch eine Sicherstellung der Teilnahme an den gebuchten Angeboten gewährleistet war.