Schulsozialarbeit

Leitung: Herr Oschem
Telefon: 03762/951412
E-Mail: s.oschem@fab-crimmitschau.de

Der FAB e.V. ist als Träger der Schulsozialarbeit mit seinen qualifizierten Fachkräften an den aufgeführten Schulen tätig.

Sahnschule Crimmitschau

E-Mail: sozialarbeit-sahn@fab-crimmitschau.de

Käthe-Kollwitz-Oberschule Crimmitschau

E-Mail: sozialarbeit-kk@fab-crimmitschau.de

Grundschule Käthe-Kollwitz Crimmitschau

E-Mail: @fab-crimmitschau.de

Grundschule Frankenhausen/Crimmitschau

Schulsozialarbeit als wichtiges präventives, niederschwelliges und alltagsorientiertes Angebot an Schule verstehen wir unter den folgenden Aspekten:

Wahrnehmung und Förderung der Ressourcen von Schülern

  • Förderung der individuellen und sozialen Entwicklung/Kompetenzförderung
  • Förderung der schulischen, beruflichen und sozialen Integration von Schülern
  • Vermeidung bzw. Abbau sozialer Benachteiligungen, individueller Beeinträchtigungen und struktureller Nachteile

Wahrnehmung und Unterstützung von Schülern und Eltern in Problemsituationen

  • Herstellung partnerschaftlicher Formen der Zusammenarbeit mit den in Erziehungs- und Bildungsprozessen von Schülern verantwortlichen bzw. beteiligten Personen und Professionen
  • Motivierung der Eltern/Sorgeberechtigten zur Mitwirkung an schulischen Prozessen und Angeboten
  • Motivierung der Eltern/Sorgeberechtigten zur Teilnahme an außerschulischen Angeboten
  • Vermittlung von Angeboten der Kinder- und Jugendhilfe und anderer Institutionen

Wahrnehmung und Förderung des schulischen Miteinanders

  • Unterstützung von LehrerInnen in sozialpädagogischen Fragen, Stärkung der sozialpädagogischen Handlungskompetenz
  • Verbesserung des Schulklimas (z.B. durch Einzel- und Gruppenarbeit)
  • Förderung der Entwicklung eines ganzheitlichen Schulprofils
  • Fachliche Unterstützung bei der Entwicklung von Angeboten
  • Förderung der Vernetzung und Öffnung der Schule im Gemeinwesen

Die Grundsätze unserer Arbeit sind dabei:

  • Alltagsorientierung
  • Niederschwelligkeit
  • kontinuierliche Präsenz
  • Prävention
  • Ressourcenorientierung
  • Beziehungsarbeit
  • Methodenkompetenz
  • Freiwilligkeit
  • Vertraulichkeit/Verschwiegenheit
  • Ganzheitlichkeit
  • Teilhabe und Beteiligung

Für jede Schule wird ein individuelles Umsetzungskonzept angeboten, welches sich stetig an den Bedarfen und Vorstellung der Schülerinnen und Schülern und den weiteren Akteuren im Schulalltag ausrichtet.