Kinder- und Familienhaus

 „Storchenblick“

Leiterin: Frau Barthel
Telefon: 037602/66462
E-Mail: storchenblick@fab-crimmitschau.de
FBL HzE: d.richter@fab-crimmitschau.de
Anschrift: Cunersdorf

Unsere Einrichtung befindet sich in einer ruhigen, ländlichen Umgebung zwischen Kirchberg und Wilkau-Hasslau. Die Kinder leben in einem kindgerecht ausgestalteten Wohngebäude mit einem großzügig gestalteten Außengelände. In unserem stationären Angebot der Jugendhilfe gemäß §§ 27, 34 SGB VIII können max. 12 Kinder im Alter von 0- 12 Jahren betreut werden.

Zielgruppe sind Kinder, bei denen eine dem Wohl des Kindes entsprechende Erziehung nicht gewährleistet ist z.B.

  • massive Störungen im Bezugs- und Familiensystem des Kindes
  • Entwicklungsstörungen, die die Eltern stark überfordern
  • Verhaltens- und emotionale Störungen
  • Lernbehinderungen, geistige Behinderungen leichten Grades
  • traumatische Erfahrungen im Bereich der psychischen, physischen u. sexuellen Gewalt
  • Kindeswohlgefährdung durch u.a. Unterversorgung, Vernachlässigung

Der pädagogische Alltag gestaltet sich wie folgt:

  • Die Kinder erleben bei uns einen strukturierten, geregelten Tagesablauf.
  • Von Montag – Freitag werden die Kleinst- und Vorschulkinder, auch am Vormittag, in der Einrichtung betreut. Die Vormittagsbetreuung ist an den Sächsischen Bildungsplan für Kindergärten angelehnt.

Ein Jahr vor Schulbeginn besuchen die Kinder die Vorschulgruppen im Kindergarten. Schulkinder gehen in die ortsansässigen/geeigneten Schulen. Hausaufgabenerledigung und schulische Förderung werden am Nachmittag abgesichert. Therapiemaßnahmen (Frühförderung, Logopädie, Ergotherpahie) und psychologische Betreuung werden teilweise in der Einrichtung und auch außer Haus durchgeführt. Die medizinische Betreuung wird durch eine Kinderärztin abgesichert. Freizeitangebote werden, breit gefächert und individuell gestaltet, angeboten.

Die Betreuung der Kinder erfolgt durch qualifiziertes Fachpersonal nach folgenden Prinzipien:

    • „Hilf mir es selbst zu tun“
    • jedes Kind wird so angenommen wie es ist und es wird gemeinsam, mit allen Anspruchsgruppen, an einer Problemlösung bzw. zukünftigen Perspektive gearbeitet
    • situationsbezogen und einzelfallspezifisch

Eingetragen bei Soziales im Netz