Informationen

Jugendwerkstatt hilft mit

In den letzten Tagen erfolgte in unserem Zeltlager an der Koberbachtalsperre durch das Team der Jugendwerkstatt der Aufbau von zwei neuen Sitzmöglichkeiten, welche zuvor in Crimmitschau als ein gemeinsames Projekt angefertigt wurden. „Nebenbei“ beseitigte man auf den Kieswegen das Unkraut. Dank auch dieser Hilfe können wir sehr gute Rahmenbedingungen für einen tollen Feriensommer bieten. Allen Gästen wünschen wir viel Freude und tolle Erlebnisse.

 

Ferien-Camp 2024

In den Sommerferien führen wir wieder unser beliebtes Ferien-Camp im Zeltlager an der Koberbachtalsperre für 10-14jährige durch. Für genau 100,-€ / Kind gibt es jede Menge Spaß und Abenteuer und natürlich beste Verpflegung. Die Betreuung übernehmen wie immer ausgebildete MitarbeiterInnen unseres Vereins. Zeitiges Kommen sichert wie immer gute Plätze. Ab sofort nehmen wir die Anmeldungen über unser FZZ „Stern-Treff“ entgegen.

 

 

Politik vor Ort

Am 06.02.2024 konnten wir in unserem Verein die Sächsische Staatsministerin für Soziales und gesellschaftlichen Zusammenhalt Petra Köpping sowie die Parteivorsitzende der SPD Saskia Esken und den Bundestagsabgeordneten der SPD Carlos Kasper begrüßen. In einem intensiven Austausch mit unserem Vorstandsvorsitzenden Jörg Erler, dem Geschäftsführer Jens Strecker, den Mitgliedern der Geschäftsleitung, dem Fachbereichsleiter HzE und Mitarbeiterinnen aus dem Schulverweigererprojekt und dem Haus der Suchtprävention stellten wir unsere Angebote vor und rückten besonders die vielfältigen Herausforderungen in der täglichen Arbeit in den Mittelpunkt. Die Gäste bedankten sich für die engagierte Arbeit aller Haupt- und Ehrenamtlichen und wünschten dem FAB e.V. weiterhin viel Erfolg.

Tolle Aktion-Genial & Sozial

Genial! & Sozial!  – so finden wir die Aktion der Schüler*innen der Jakobus-Oberschule in Mülsen.

Alle Klassen von der 5.- 9. Klassenstufe beteiligten sich an der diesjährigen Aktion im Rahmen des Projektes genialsozial in Sachsen.

Durch das Engagement der Jugendlichen kam eine beeindruckende Summe von 1.549,20 € zusammen.

Vertreter der Klassenstufen entschieden gemeinsam, welchem Zweck das erwirtschaftete Geld zugutekommen soll. Überraschend wählten die Schüler*innen die Inobhutnahmestelle in Blankenhain aus. Dass es unsere Einrichtung und vor allem das Hilfeangebot Inobhutnahme in das Bewusstsein der Jugendlichen schaffte, ist erstaunlich, ist es doch ansonsten eher ein Themenfeld, welches wenig bis keine Aufmerksamkeit erhält. Umso beeindruckender finden wir den Weitblick und die Sensibilität, mit derer die Schüler*innen diese Auswahl trafen.

Wir freuen uns sehr über diese Aufmerksamkeit und diese hohe Zuwendung und werden das Geld für Anschaffungen wie auch für die Umsetzung von Freizeitaktivitäten nutzen.

Vielen Dank an alle für ihren Einsatz und das Bedenken unserer Einrichtung.

Tolle Aktion – Danke Adient

In den Herbstferien konnten die Bewohner*innen der Wohngruppe Kirchberg und des betreuten Jugendwohnen an einer Werksbesichtigung bei Adient in Meerane teilnehmen. Mit den Kolleg*innen der Adientniederlassung pflegt sich schon seit Jahren ein guter und unterstützender Kontakt. Jährliche Weihnachtsbaumaktionen wie auch Höhepunkte über das Jahr verteilt prägen schon lange die schöne Zusammenarbeit.

Danke für die Unterstüzung an alle Beteiligten.

Es war ein spannender, lehrreicher und schöner Ausflug welcher mit einem schönen Mittagessen und einer großzügigen Spende seinen Abschluss fand.

Einladung nach Berlin zum Fachaustausch

Einladung und Austausch in Berlin

Am 27.02.2023 sind wir der Einladung von Carlos Kasper (MdB) nach Berlin in den Deutschen Bundestag gefolgt und haben gemeinsam  mit unseren Netzwerkpartner*innen (KIB, DKSB, ADU, Inpeos, LAG und Ehrenamt) vom Haus der Suchtprävention diesen Tag verbracht. Herr Kasper interessiert sich für Angebote im Rahmen der Suchtprävention und besuchte uns bereits im Vorfeld in unseren Räumlichkeiten. Hier kamen wir ins Gespräch zum Thema „Legalisierung von Cannabis“, wo er beim Eckpunktepapier mitgearbeitet hat und dies eines seiner Arbeitsschwerpunkte ist.

Wir freuen uns über diesen Kontakt und hoffen auf weitere gemeinsame Projekte.

von Links nach rechts) Carlos Kasper (MdB), T. Schumann (Geschäftsleitung FAB. e.V.), C. Landgraf (LAG-JSA Sachsen), G. Mittag (Kreuzbund), J. Seidel (inpeos), C. Dammann (DKSB Zwickau), J. Seifert (KIB-Zwickau), S.Tomesch (Mobidrog), A.Westphal (Koordinatorin FAB e.V.), F. Orzschig (ADU ), E. Geißler (DKSB Zwickau), C. Furtner (HdSP), H. Söllner (Ehrenamt im HdSP), S. Rubey (Ehrenamt)

Jahreswechsel

Im Namen des Vorstandes und der Geschäftsleitung unseres Vereines

möchten wir uns recht herzlich für die Unterstützung in diesem wieder sehr turbulenten Jahr bedanken

und allen ein Frohes Fest sowie natürlich auch einen gelingenden Start in das Jahr 2023 wünschen.

Weihnachtliche Vorbereitung-eine Tradition

Nach einem pandemiebedingten Ausfall konnten wir endlich wieder eine nun schon längere Tradition mit Adient Zwickau GmbH aufleben lassen.

Vetreter*innen der Belegschaft und des Betriebsrats von Adient organisieren alljährlich eine Weihnachtsbaumaktion für die jungen Menschen in unseren Wohngruppen in Kirchberg. Eine schöne und wertschätzende Tradition für beide Seiten.

In Vorbereitung dessen stand auch diesjährig am 23.11.2022, pünktlich vor dem 1. Advent, das gemeinsame Grillen und Backen auf der Agenda.

Wir danken allen Beteiligten für den schönen, abwechslungsreichen und vor allem leckeren Nachmittag.

Neues Angebot: Mediensprechstunde

Die Mediensprechstunde des MeKo#mobil findet erstmals am Montag, dem 07.11.2022 von 15-19 Uhr in unserem Haus der Suchtprävention statt. Es handelt sich um ein kostenfreies, offenes Angebot für alle mit Problemen und Fragen zu altersgerechter Mediennutzung, kindersicherer Einrichtung von Geräten, Gefahren im Netz, kompetentem Umgang mit dem Smartphone, PC, Konsole oder TV uvm.  Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Nähere Informationen zu unserem Netzwerkpartner sind zu finden unter: www.mekomobil.de